Aktuelle Meldungen

Auszeichnung der Stadtwerke Rendsburg

Auszeichnung der Stadtwerke Rendsburg im Energieeffizienz-Netzwerk der Wirtschaft

Hohes Potential für Energiekosten-Senkung und CO2-Minderung

In den letzten zwei Jahren sind in Deutschland knapp 100 Energieeffizienz-Netzwerke entstanden. Bis Ende 2020 sollen es gemäß einer Selbstverpflichtung der deutschen Wirtschaft 500 solcher Netzwerke sein. Von diesen erwarten die Unterzeichner der Selbstverpflichtung – die Bundesregierung und 21 Wirtschaftsverbände – einen um 75 Petajoule verminderten Energiebedarf (das entspricht einem Verbrauch von etwa 800.000 Haushalten) und einer Reduktion der CO2-Emissionen um 5 Millionen Tonnen.

Die Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland e.V. (AGEEN) hat erstmalig 16 dieser Energieeffizienz-Netzwerke ausgezeichnet. Aufgrund ihrer Arbeitsweise sind sie besonders geeignet, die Ziele der Selbstverpflichtung zu erfüllen. Als einziges Netzwerk in Schleswig-Holstein gehört hierzu das LEEN Netzwerk Region Kiel, an dem die Stadtwerke Rendsburg GmbH als einer von 13 Partnern beteiligt ist. Bei den Partnern handelt es sich um Energieversorger, Fachhochschulen, Ingenieurbüros, Stadtverwaltungen, Energieagenturen, Wirtschaftsförderer und Wirtschaftsplattformen.

Prof. Eberhard Jochem, Vorstandsvorsitzender der AGEEN, betont: „Das Gütesiegel ist für die Teilnehmer der Netzwerke eine Art Sicherheit für einen professionellen Netzwerkbetrieb, um ihre Energiekosten erheblich zu senken und die CO2-Emissionen zu vermindern."

Das seit mehr als zehn Jahren in Deutschland erprobte Netzwerkkonzept überzeuge jeden Energieverantwortlichen schon nach wenigen Netzwerktreffen. Eckpfeiler des Erfolges sind das Audit, die unternehmensspezifische Zielsetzung, ein Netzwerkziel, der jährliche Zielpfad, die regelmäßigen Treffen der Unternehmen mit Erfahrungsaustausch und jeweiliger Betriebsbegehung sowie das jährliche Monitoring. Die gelobten Energieeffizienz-Netzwerke werden ihre Energiekosten gezielter senken können. Dadurch wird die Wettbewerbsfähigkeit jedes Teilnehmers langfristig gestärkt.

Bei Mitarbeitern und Kunden können die Teilnehmer des Netzwerks bei den Aspekten Ressourceneffizienz und Klimaverantwortung punkten. Manche Kunden werden in Zukunft den CO2-Fußabdruck des zugelieferten Produkts verlangen, dann sind die Teilnehmer bestens gewappnet.

Helge Spehr, Geschäftsführer der Stadtwerke Rendsburg, ergänzt: „Wir erwarten durch das Gütesiegel einen noch besseren Auftritt am Markt. Neben der eignen Energiekostensenkung wollen wir auch als energieeffizientes Vorbild für unsere Kunden vorangehen. Zudem können wir interessierten Unternehmen ein guter Dienstleiter bei der energetischen Effizienzsteigerung sein."

Zurück