Strom tanken

Strom tanken an der Sparkasse: Ladesäule für Elektrofahrzeuge aufgestellt

Rendsburg, 16. September 2019
Die Stadtwerke Rendsburg GmbH und die Sparkasse Mittelholstein AG leisten einen Beitrag für Klimaschutz und CO2-Senkung. In einer gemeinsamen Aktion richten der städtische Versorger und das regionale Geldinstitut eine Ladesäule mit zwei Steckplätzen für Elektrofahrzeuge ein. Damit unterstreichen beide Betriebe ihre auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Unternehmensphilosophien.
Wer ein Elektroauto besitzt, kann jetzt Strom an der Hauptstelle der Spar¬kasse Mittelholstein AG am Rendsburger Röhlingsplatz tanken. Die dafür erforderliche Einrichtung, eine Ladesäule mit zwei Steckplätzen, wurde kürzlich aufgestellt. Die Stromtankstelle ist von der Bahnhofstraße aus erreichbar.

„Der Weg zum Elektrofahrzeug ist politisch gewollt und somit unaufhaltsam, und das ist gut so“, erläutert Helge Spehr, Geschäftsführer der Stadtwerke diesen Schritt. „Wir können nun den Mobilitätswandel begleiten und dafür weitere erforderliche Einrichtungen bereitstellen.“
Die Stadtwerke haben die Investitionskosten unter Berücksichtigung von Fördermitteln des Bundes sowie die laufende Wartung und Unterhaltung der E-Säule übernommen. Die Sparkasse stellt den öffentlichen und immer zugänglichen Platz für die Ladesäule und die beiden Stellplätze zur Verfügung.
Für Dr. Sören Abendroth, Vorsitzender des Sparkassenvorstandes, bedurfte es keiner langen Überlegungen, sich an der Klimaschutzmaßnahme zu beteiligen. „Elektromobilität nimmt mindestens als Brückentechnologie für Klimaschutz und CO2-Senkung eine zentrale Rolle ein“, führt der Sparkassenchef aus. „Wir freuen uns, einen Teil zum verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen beitragen zu können.“

An der Ladesäule können zwei Elektrofahrzeuge gleichzeitig geladen werden. Einen besonderen Bonbon hält Stadtwerke-Chef Spehr bereit: „Die Stromaufnahme ist kostenfrei.“
Die Sparkasse und die Stadtwerke beschäftigen sich mit einem weiteren Klimaschutzprojekt. „Wir prüfen gerade, wie wir unsere eigene Fahrzeugflotte auf Elektromobilität umrüsten können“, verraten Sparkassenvorstand Dr. Abendroth und Geschäftsführer Helge Spehr übereinstimmend.

Zurück